Einzigartiger City-Dachgarten

ALTMARKTgarten Oberhausen
Oberhausen

Montage GWH inkl. Alutüren Oktober 2018 – Juni 2019 Breitschiffbauweise im Einklang mit dem darunter befindlichem Jobcenter in Massivbauweise mit verklinkerter Fassade Einteilung des Innenraums in 3 Klimakammern zw. 240 – 340m² + 1 Forschungs- und Entwicklungsbereich des Fraunhofers Institut mit ca. 165m² 1050 m²
Montage GWH inkl. Alutüren
Oktober 2018 – Juni 2019
Breitschiffbauweise im Einklang mit dem darunter befindlichem Jobcenter in Massivbauweise mit verklinkerter Fassade Einteilung des Innenraums in 3 Klimakammern zw. 240 – 340m² + 1 Forschungs- und Entwicklungsbereich des Fraunhofers Institut mit ca. 165m²
1050 m²

An der Stelle einer alten Markthalle am Oberhausener Altmarkt wurde ein neues 6-geschossiges Jobcenter errichtet. Ein städtebauliches Ausrufezeichen und belebendes Element für die Alt-Oberhausener Innenstadt. Gestalterisch, und auch durch die außergewöhnliche Begrünung setzt es Maßstäbe und wird dauerhaft für Aufmerksamkeit sorgen.
Das auf dem Dach des Gebäudes in über 20 m Höhe entstandene Dachgewächshaus bildet dabei das Tüpfelchen auf dem i. Bei diesem Urban-Farming Projekt wurde ökologisch ein ganz neuer Ansatz verfolgt. Es handelt sich nicht nur um eine Produktionsstätte, sondern um einen Ort der Innovation! Dort oben gedeihen Erdbeeren, Schwimmsalate und besonders aromatische Kräuter. Durch das Sammeln von Regenwasser und die Nutzung der aus dem Gebäudebetrieb vorhanden Abwärme und Abwasser bekommt das Thema Nachhaltigkeit eine ganz neue Bedeutung. Sowohl in Deutschland als auch in den Nachbarstaaten ist dieser Ansatz bislang einzigartig. Ein vertikaler Garten bezieht die Fassade mit ein und schafft den Übergang zum Dachgewächshaus. Diese Stahlkonstruktion, die über 6 Stockwerke verläuft, wird gleichzeitig als 2. Fluchtweg genutzt.